Die Museen der Algarve

An der Algarve gibt es eine vielfältige Museumslandschaft, die das reiche kulturelle Erbe dieser Region aus vielen Jahrhunderten für die interessierte Öffentlichkeit pflegt und bewahrt

Neben dem in jeder Kreisstadt vorhandenen städtischen Museum ("museu municipal"), meist mit archäologischen und völkerkundlichen Ausstellungen, gibt es zahlreiche weitere öffentliche und private Museen, die teilweise noch im Aufbau sind ("Núcleo Museológico..."). Zu den herausragenden Orten gehört das "Museu Municipal de Arqueologia de Silves", dessen Herzstück der sog. Zisternenbrunnen aus der Zeit der maurischen Almoaden im 12. und 13. Jahrhundert ist. Besonders sehenswert sind auch das Archäologische Museum von Loulé, das in einem Anbau der Burg, dem ehemaligen Sitz des Alkalden mit einem eindrucksvollen Gewölbe sowie das städtische Museum von Faro im ehemaligen Konvent (Convento da Nossa Senhora da Assunção). Der Zeit der Römer sind die Museen in Estoi bei Faro ("Milreu") und Vilamoura ("Cerro da Vila") gewidmet, die um die Ausgrabungsstätten an gleichem Ort errichtet wurden. Ein weiterer Schwerpunkt der Museen der Algarve ist die sakrale Kunst, daneben gibt es viele sehr spezielle regionale und lokale Themen wie das Museu do Rio am Rio Guadiana und das Trachtenmuseum in So Brás de Alportel.
Werbung